Honig-Mandel-Minigugl mit Zimtzucker

22.04.2013

 
Zutaten für 18 Hüpfer
  • 30 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 1 Ei, Gr. M
  • 35 g Weichweizengrieß
  • 10 g Mehl
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 20 g gehackte Mandeln
  • 30 g Honig 
Butter, Zucker und Ei miteinander verrühren. Mehl, Grieß und Zimtpulver zugeben und weiterrühren, zum Schluß noch die Mandeln und den Honig.
In einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden und den Teig in die Form verteilen. Im auf 210°C Unter-und Oberhitze vorgeheizten Backofen 12 Minuten backen. Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen und dann die Hüpfer herausdrücken, sofort in Zimtzucker wälzen und abkühlen lassen.

niederrheinische Schmandkartoffeln

10.04.2013

 
Zutaten
  • 500 g festkochende, kleine Kartoffeln
  • 100 g Baconwürfel
  • 1 El Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 125 ml Fleisch-oder Gemüsebrühe
  • 50 ml Gurkenwasser
  • 1 Becher Schmand
  • 100 g Senfgurken
  • 1 EL feingehackter Dill
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer
Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln kochen. Bacon und Zwiebeln fein würfeln und im Öl glasig dünsten.
Mehl darüberstäuben und anschwitzen, dann die Fleischbrühe und das Gurkenwasser angießen und mit einem Schneebesen gut durchrühren.
Aufkochen lassen, Schmand unterrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Senfgurken kleinwürfeln und mit dem Dill dazugeben.
Mit Zucker, Salz & Pfeffer abschmecken. Kartoffeln pellen und in Scheiben von einem halben Zentimeter in die Sauce schneiden, alles miteinander vorsichtig verrühren.
Zusammen mit der Forelle anrichten; oder mit einer Bratwurst.

Schoko-Hasel-Hüpfer

08.04.2013


Zutaten für 18 Hüpfer

  • 45 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei, Gr. M 
  • 2 EL Milch 
  • 40 g Mehl 
  • 35 g Zucker 
  •  5 g Kakaopulver 
  • 45 g Butter + einen Stich 
Den Stich Butter in der Pfanne zerlassen und die Form mit einem Pinsel auspinseln. Haselnüsse in die Pfanne geben und anrösten. Diese dann mit dem Eigelb und der Milch verrühren, Mehl, Kakaopulver, Butter und Zucker ebenfalls unterrühren. Eiweiß steifschlagen und unterheben.
Teig in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Spitze abschneiden und in die Form spritzen.
Backofen auf 210°C vorheizen und die Hüpfer 12 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, herausdrücken und mit Puderzucker bestäuben oder mit Glasur überziehen.

Stracciatella-Minigugl

08.04.2013
Lecker schokoladig und saftig durch den Joghurt, so laß ich mir die Minigugl gefallen!


Zutaten für 18 Hüpfer
  • 40 g Puderzucker 
  • Mark von einer viertel Vanilleschote 
  • 1 Ei, Gr. M 
  • 60 g Mehl 
  • 70 g Naturjoghurt 
  • 10 g gehackte Nüsse 
  • 20 g Schokoladenstreusel
Den Stich Butter in einer kleinen Pfanne oder Topf zerlassen und die Form mit einem Pinsel ausbuttern. Die Butter mit Zucker und Vanillemark schaumig rühren. Ei und Joghurt unterrühren, danach das Mehl. Zu Schluß noch Haselnüsse und Schokostreusel unterrühren. Teig in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Spitze abschneiden und in die Form spritzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 Minuten backen, in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig herausdrücken.

Hasenfrühstück & Hefezopf

02.04.2013

Zutaten für das Hasenfrühstück

  • 500 g Möhren
  • 2 Äpfel
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 250 ml Apfel-oder Orangensaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 500 g Gelierzucker 2:1
Möhren und Apfel fein raspeln, Ingwer feinreiben. Mit den restlichen Zutaten mischen und aufkochen, fünf Minuten sprudelnd kochen lassen, nach Belieben noch etwas feiner pürieren und in sterilisierte Twist-Off-Gläser abfüllen.

Zutaten für den Hefezopf
ergibt zwei Zöpfe
  • 1 kg Mehl, Typ 405
  • 500 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 150 g Butter, weich
  • 2 TL Salz
  • 2 Eier, Gr. M
  • Milch zum Bestreichen
Mehl in eine große Schüssel geben. Milch und Zucker in einem Topf ganz leicht erwärmen, von der Platte nehmen und die Eier und die zerbröselte Hefe hinzufügen. Alles miteinander verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat (geht super mit einem Zauberstab oder einem Handmixer). Zusammen mit Butter und Salz zum Mehl geben und alles kräftig miteinander verkneten, ich habe dazu meine KA genommen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur oder im leicht erwärmten Ofen gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat, dauerte bei mit 1,5 Stunden. Danach nochmal kräftig durchkneten, halbieren und jede Hälfte zu drei Strängen formen. Diese zu Zöpfen flechten.

Die Zöpfe auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und nochmal gehen lassen, dazu habe ich sie erneut im warmen Backofen geparkt. Bleche herausnehmen, Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit die Zöpfe gründlich mit Milch einstreichen, das macht sie glänzend und die Kruste wird superfluffig. Ca. 25 - 30 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Mahlzeit wünscht Frau Wido