Pflaumen-Apfel-Streuselkuchen vom Blech

29.09.2013
Wenn man in Urlaub geht, dann kann man den Kollegen schonmal einen leckeren Kuchen zum Abschied backen, oder? Da ich Zwetschgen und Äpfel in meiner montäglichen Biokiste hatte, lag ein Streuselkuchen auf dem Blech nahe. Ich beginne immer mit der Zubereitung der Streusel, die dann im Kühlschrank parken, während der Rest zubereitet wird, das macht sie schön knusprig. Leider ist das Foto wieder mal nicht das Beste, da ich meine Kamera nicht zur Hand hatte, aber ich versichere Euch: er ist superlecker!



Zutaten für die Streusel
  • 80 g Mehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 120 g Zucker
  • 120 g kalte Butter, in kleinen Würfeln
Alle Zutaten miteinander verkneten, das geht perfekt mit den Knethaken des Handrührgeräts. Sobald sich Streusel bilden, aufhören und die Schüssel im Kühlschrank parken.  

Zutaten für den Teig
  • 300 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 120 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 6 Eigelb, Gr. M
  • 6 Eiweiß, Gr. M
  • 50 g Zucker
Für den Boden die Butter mit Zucker und Eigelb schaumig rühren. Mehl mit Nüssen und Backpulver vermengen und löffelweise unterrühren. Eiweiß mit den 50 g Zucker steifschlagen und vorsichtig unterheben. Einen Bogen Backpapier knüllen, glattstreichen und auf einen tiefen Blech oder Fettpfanne auslegen. Den Teig darauf gleichmäßig verstreichen.

Zutaten für den Belag
  • 500 g Äpfel, in kleinen Stücken, geschält und entkernt gewogen
  • 700 g Zwetschgen, geviertelt, entsteint gewogen
  • 1 TL Zimt
Zwetschgen und Apfelstücke mit dem Zimt mischen und auf dem Boden verteilen. Streusel drüberstreuen.


Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 1 Stunde backen, bis die Streusel goldgelb sind.

Kartoffelsalat mit allem Zipp & Zapp

16.09.2013
Dieses Rezept habe ich schon eine ganze Weile auf meinem Blog, aber endlich habe ich mal ein halbwegs brauchbares Foto geschossen, bevor er verputzt wurde. Der Kartoffelsalat ist mein persönlicher Klassiker, der außer Kartoffeln auch noch viele andere Zutaten enthält. Genauso hat ihn meine Mutter zubereitet und ich habe ihn schon als Kind geliebt. Er schmeckt lecker zu Würstchen, Buletten oder auch einfach nur so.


Zutaten
  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 Gläser Kühne Sauce für Kartoffelsalat klassisch
  • einen guten Schuß Gurkenwasser
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 5 Gewürzgurken, in kleinen Würfeln
  • 1/4 Fleischwurstring, in kleinen Würfeln
  • 100 gewürfelter Käse nach Geschmack (z.B. Gouda, Bergkäse)
  • 4 hartgekochte Eier, kleingehackt
  • 1 Apfel, in kleinen Würfeln
  • 1 Zwiebel, in sehr kleinen Würfeln
Die Kartoffeln in Salzwasser als Pellkartoffeln kochen, pellen, abkühlen lassen, dann in Würfel oder Scheiben schneiden. Mayo, Gurkenwasser und Ketchup verrühren, mit die restlichen Zutaten gründlich vermischen. Zum Schluß vorsichtig die Kartoffeln untermischen.

Für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, am Besten über Nacht.

Zucchini-Möhren-Puffer mit Schafskäsedip

13.09.2013
Auch wenn die Bilder nach viel Röstaromen aussehen - wir mögen diese Gemüsepuffer genau so. Es bleibt natürlich Euch überlassen, bei welchem Bräunungsgrad Ihr sie aus der Pfanne angelt ;o)
Sie sind saftig, kross, gemüsig und mit dem Dip und vielleicht noch einem grünen Salat ein schönes Abendessen. Das Rezept ergibt ca. 18 handtellergroße Fritter.

 
Zutaten
  • 800 g Zucchini
  • 200 g Möhren
  • 3 Frühlingszwiebeln oder entsprechend Schalotten
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 Bund Dill, fein gehackt
  • 1/2 Bund Schnittlauch, in feinen Ringen
  • 5 EL Mehl
  • 3 Eier
  • Salz & Pfeffer
  • Butterschmalz zum Ausbacken
Die Zucchini gründlich waschen und mit Schale grob raspeln. Mit einem Teelöffel Salz bestreuen und 30 Minuten ruhen lassen.

Die Eier und das Mehl in einer Schüssel gut verrühren, Kräuter und die Zwiebelringe untermischen.
Zucchiniraspel mit beiden Händen gut ausdrücken. Die Karotten schälen, fein raspeln und zusammen mit den Zucchini in die Eimasse mischen. Ebenfalls etwas salzen und pfeffern. In einer Pfanne reichlich Butterschmalz erhitzen und die Hitze etwas reduzieren (auf einer Skala von 1 bis 10 auf 8). Mit einem Eßlöffel kleine Portionen in die Pfanne geben, etwas flachdrücken und von beiden Seiten goldbraun braten. Danach auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zutaten für den Dip
  • 100 g Schafskäse 
  • 200 g Joghurt 10%
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 Bund Dill, fein gehackt
  • 1/2 Bund Schnittlauch, in feinen Ringen
In einem hohen Becher den Schafskäse mit dem Joghurt und dem Zitronensaft mit einem Zauberstab pürieren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und die Kräuter unterrühren.

Pflaumen-Blaubeer-Crumble

09.09.2013
Ich habe diesen Crumble mit Pluots - einer Kreuzung aus Pflaume und Aprikose - und Blaubeeren zubereitet, er funktioniert aber auch mit Äpfeln, Beerenobst, Zwetschgen oder was Euch in die Backquere kommt. Das Wichtigste sind doch eh die buttrig-knusprigen Streusel, oder? ;o)


Zutaten
  • 500-600 g Obst (in meinem Fall 400 g Pluots und 100 g Blaubeeren)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 g kalte Butter + etwas für die Form
  • 150 g Mehl
  • 100 g Zucker
Das Obst evtl. entkernen und kleinschneiden. Zimt und Zucker mischen. Eine Auflaufform von ca. 26 cm Durchmesser buttern, das Obst hineingeben und mit dem Zimtzucker bestreuen.

Butter fein raspeln, das geht am Besten, wenn sie eiskalt ist. Mit dem Mehl sorgfältig vermischen, das geht mit den Händen oder einem Foodprozessor (TM St. 5, ca. 10 Sekunden). Zucker zufügen und gerade solange verkneten, bis sich Streusel bilden. Über das Obst streuen und Auflaufform eine halbe Stunde im Kühlschrank parken.




Den Crumble auf mittlerer Schiene bei 180°C im nicht vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten backen, bis die Streusel zu bräunen beginnen. Dazu schmeckt hervorragend Vanilleeis oder Sahne. Ich hatte noch einen Becher Creme fraiche und habe diesen mit einem Teelöffel Vanillezucker vermischt. Der Crumble schmeckt uns am Besten, wenn er ganz leicht abgekühlt ist.


Mahlzeit wünscht Frau Wido